Zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland der “Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus”. 2005 erklärten die Vereinigten Nationen den Tag zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Das Datum erinnert an die die Befreiung der Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau durch die sowjetischen Truppen vor 78 Jahren. Während der Zeit des Nationalsozialismus wurden 6 Millionen Juden und Sinti & Roma, Behinderte, Homosexuelle und anderen Verfolgte ermordet. Auch wir gedenken der Opfer. Hinter jedem Einzelnen steht ein menschliches Leben, ein Schicksal. Nur durch Aufarbeitung der Vergangenheit kann ein Lernen für die Zukunft erfolgen. #NieWieder

Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland der “Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus”. 2005 erklärten die Vereinigten Nationen den Tag zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Das Datum erinnert an die die Befreiung der Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau durch die sowjetischen Truppen vor 78 Jahren.

Während der Zeit des Nationalsozialismus wurden 6 Millionen Juden und Sinti & Roma, Behinderte, Homosexuelle und anderen Verfolgte ermordet.

Auch wir gedenken der Opfer. Hinter jedem Einzelnen steht ein menschliches Leben, ein Schicksal. Nur durch Aufarbeitung der Vergangenheit kann ein Lernen für die Zukunft erfolgen.

#NieWieder

Auf diesem Bild ist der Eingangsbereich zur Skulptur "Memorial to the Victims of Euthanasia" am GEDENKEN zu sehen. Die beeindruckende Installation wurde im Jahr 2007 in Chemnitz/Altendorf, Flemmingstraße, von den Künstlern Gregor Torsten Kozik und Frank Maibier geschaffen.

Weitere Beiträge